Dank des Fördervereins der ehemaligen Norbertschule konnte zu Beginn des Schuljahres 2013/2014 ein Turnierkicker angeschafft werden. Dieser Kicker wurde zunächst zur ehemaligen Thonhausenschule gebracht. Durch die Schulschließungen der beiden Schulen steht dieser Kicker seit dem Schuljahr 2016/17 der Hohe-Giethorst-Schule zur Verfügung.  Dadurch konnte die Kicker-AG ihren Spielbetrieb aufnehmen.
b_200_113_16777215_00_images_hgs_kicker-ag.jpgHier haben die Spielerinnen und Spieler schnell bemerkt, dass "Tischfußball" mehr ist als ein reiner "Kneipensport".  Tischfußball ist eine eingetragene Sportart, die in Ligen bis hin zur Bundesliga organisiert ist und auch Weltmeisterschaften ausgetragen werden. Auch der LandesSportBund (LSB) Nordrhein-Westfalen hat Tischfußball als Sport anerkannt. Vorausgegangen war eine Prüfung, ob Tischfußball den LSB-Kriterien für die Anerkennung als sportliche Aktivität aus seiner Aufnahmeordnung entspricht – sowohl unter motorischen wie auch organisatorischen Aspekten. Die Aufnahme wurde durch eine Stellungnahme des Bundesinstitutes für Sportwissenschaften bestätigt.
Anfangs gilt es ein "Ballgefühl" auf dem Spielgerät zu entwickeln. Dieses erscheint leichter als es ist. Neben diversen Schusstechniken, Stellungsspiel im Einzel und Doppel, Passspiel und vielem mehr, gibt es noch vieles mehr  zu lernen bzw. üben.
Gegen Ende des Schulhalbjahres ist ein Kickerturnier geplant, bei dem auch Schülerinnen und Schüler, die nicht Mitglied der Kicker-AG sind, teilnehmen dürfen.
Interessierte und motivierte "Neuzugänge" der Kicker-AG sind immer herzlich willkommen, denn es wird sicherlich wie auch im Fußball zu Ausfällen kommen, die es zu ersetzen gilt.