Weiterlesen: Erlebnistag MaschinenbauSchüler informieren sich über Berufe im Maschinenbau bei Siemens in Bocholt


Bocholt, 05.07.2017 - Einen Rekord verzeichnete Siemens bei den Besucherzahlen des Erlebnistages Maschinenbau. Ausbildungsleiter Berno Stachowski freute sich über 400 Schüler und Lehrkräfte, die der Einladung ins Ausbildungszentrum nach Bocholt gefolgt waren, um sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Siemens zu informieren.

Weiterlesen: Besuch der Firma Kelbing & EssingAm Donnerstag, 05. April 2017 besuchte die Firma Kelbing & Essing die Hohe-Giethorst-Schule, um interessierten Schülern der Jahrgangsstufe 9 von ihrem Arbeitsalltag zu berichten.

Bereits mit der Begrüßung schafften es die Firmeninhaber Brian Kelbing und Klemens Essing sowie der Geselle Jeremie Schraven das Eis zu unseren Schülern zu brechen: Alle drei Handwerker hatten ebenfalls eine Hauptschule besucht und beschrieben ihre individuellen Lebens- und Arbeitswege sehr authentisch.

Weiterlesen: Pflegebotschaftertag im Seniorenheim der Kardinal-Diepenbrock-StiftungBereits zum wiederholten Mal durften interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 der Hohe-Giethorst-Schule einen Tag lang die Arbeit der Kardinal-Diepenbrock-Stiftung kennen lernen.

 

Eine Vorinformation zum Beruf des Altenpflegers und der Arbeit in einem Seniorenheim gab es bereits einige Tage zuvor in der Schule. Der stellvertretende Pflegedienstleiter der Einrichtung Herr Heßling brachte einen Auszubildenden mit in die Schule, der viele interessante Informationen liefern konnte. So erfuhren die anwesenden Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8, dass die Ausbildung zum Altenpfleger in einem Seniorenheim und einer Altenpflegeschule stattfindet und überdurchschnittlich gut bezahlt wird. Allerdings erfordert der Beruf auch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und Mitgefühl.

Berufsfelderkundungstage in der Akademie Klausenhof

Drei Unterrichtstage der besonderen Art durften 75 Schüler der Jahrgangsstufe  8 in den Werkstätten der Akademie Klausenhof in Dingden verbringen. Statt Mathematik, Deutsch und Englisch standen Pneumatik, Gartenbau, Architektur, Lager und Handel, Kosmetik und viele andere berufsbezogene Bereiche auf dem Stundenplan.

Jeder Schüler durfte im Rahmen der Berufsvorbereitung der Hohe-Giethorst-Schule für drei Tage in drei verschiedene Berufsbereiche hineinschnuppern. Aus insgesamt 13 verschiedenen Berufsbereichen konnten zwei Wunschbereiche gewählt werden, außerdem gab es für jeden Teilnehmer einen „Überraschungsbereich“.